Die Berührung im Shiatsu ist Ausdruck der Resonanz, die in der gemeinsamen Begegnung zwischen BehandlerIn und KlientIn ihren Raum findet. Achtsamkeit, Klarheit und die Berührung in der Tiefe des Körpers und damit des ganzen Menschen, sind dabei ausschlaggebend.

Auf diese Art und Weise kann ein wertschätzender und vertrauens- voller energetischer Dialog entstehen, der gegenwärtig sich Zei-gendes aufgreift und darauf eingeht.

Das Augenmerk im Shiatsu liegt darin, die Aufmerksamkeit der Kli-entin in den Körper zu führen, um sich dessen bewusst zu werden.

Dies beinhaltet auch, die eigene Geschichte und die Gefühle wahr- und anzunehmen, die als Erfahrung im Körper gespeichert sind. Emotionaler Ausdruck, wie Freude, Liebe oder Wut und Angst, hat seine physische Entsprechung.

Diese nicht auszudrücken, bedeutet unsere körperlichen Reaktionen zu blockieren. Man baut Spannung auf, um Angst oder Schmerz nicht erleben zu müssen.

Die Berührung erfolgt durch gelassenes Einsinken aus dem Hara, dem Bauch heraus. Die Meridiane, als schwingende energetische Räume verstanden, die sich über den ganzen  Körper  verteilen, wer-den mit Daumen, Handballen, mit dem Ellenbogen oder auch dem Knie, in gelassener innerer Weite berührt, um den Fluss der Lebenskraft Ki zu unterstützen und Stagnationen zu lösen.

 

Shiatsu bedeutet immer mit Raum zu arbeiten, zwischen beiden Händen Verbindungen zu ermöglichen, in diesem Raum zu lauschen und feinste Veränderungen wahrzunehmen.

Shiatsus Essenz, ist die Berührung.

© 2019 / STEFAN KUNTNER / SHIATSU   FEDELHÖREN 8   28203 BREMEN   0176_84656122   shiatsu.kuntner@gmail.com